Navigationsleiste

Donnerstag, 4. Juli 2013

Ladylike? Kann ich!

Es ist garnicht so einfach es allen recht zu machen. Am liebten trage ich eine Hose und einen Pullover, weil es bequem und einfach ist. Davon abgesehen habe ich einen Lieblings Pullover den ich zufälliger Weise immer  trage wenn ich bei meinen Eltern bin. Dann heißt es wieder "Kind hast du denn nichts anderes zum anziehen, wie siehst du denn wieder aus!". An der Stelle klimpern ich ein wenig mit den Wimpern und ziehe eine Schnute, mit etwas Glück wird angebissen und bei der nächsten Shopping Tour bezahlt Mama!

Ich kann auch anders. Wenn man sich Ladylike kleiden möchte, gelingt es unter Beachtung folgender Regeln auf jeden Fall:

  1. Farben: Bunte leuchtende Farben fallen auf und lassen einen Selbstsicher wirken. Man darf allerdings nicht übertreiben, es reicht schon wenn z.B. die Handtasche farbenfroh leuchtet. Man sollte es nicht übertreiben. Es wirkt super, wenn sich die Farbe in kleinen Details in anderen Kleidungsstücken oder Accessoires wiederfindet, wie z.B. einer Kette oder einem Gürtel.
  2. Muster: Schreckt nicht vor Mustern zurück. Versucht ein Kleidungstück mit Mustern zu wählen, alle anderen sollten lieber schlicht bleiben. Wenn man eine schlanke Figur hat kann man gut große Muster tragen. Wenn man mehr weibliche Rundungen hat schmeicheln kleine Muster.
  3. Eyecatcher: hierbei handelt es sich um ein Kleidungsstück oder Accessoire wo automatisch die Aufmerksamkeit von anderen Personen drauf gelenkt wird. Es rundet das feminine Outfit ab und lässt erkennen, dass Ihr Ahnung von Mode habt. Die Wirkung erzeugt z.B. ein knalliger Lippenstift oder eine große Kette.

Mode aus meiner Grafik: