Navigationsleiste

Dienstag, 20. August 2013

Musical die Schöne und das Biest

Das französische Disney-Märchen 'Die Schöne und das Biest' lief bis zum 18. August in der Hamburger Staatsoper. Wie auch bei den Disney-Musicals 'König der Löwen' oder 'Tarzan' hat sich ein Besuch auf jeden Fall gelohnt. Über 100 Beteiligte haben an der aufwendigen Musicalfassung mitgewirkt, 41 davon waren Darsteller und 21 Musiker.

Besonders beeindruckt haben mich die aufwendigen Kostüme, die zum Teil mit Licht- und Nebeleffekten ausgestattet waren. Denn wie die Experten unter euch wissen, spielen in der Geschichte verzauberte Teekessel, Kerzenleuchter, Uhren und viele weitere Gegenstände eine wichtige Rolle.

In der Geschichte 'Die Schöne und das Biest' geht es um einen Prinzen, der wegen seiner gefühlskalten Art von einer Hexe in ein abscheuliches Biest verwandelt wurde. Er kann den Fluch nur brechen, wenn sich ein Mädchen in Ihn verliebt und natürlich geht alles gut aus. Wenn sie nicht gestorben sind dann leben sie noch heute. Surprise, surprise!